Aufrufe
vor 5 Monaten

Glasklar - Kundenmagazin für Unternehmen

  • Text
  • Rechenzentrum
  • Ostschweiz
  • Unternehmen
  • Zusammenarbeit
  • Betrieb
  • Telefonie
  • Dienstleistungen
  • Projekt
  • Orbitron
  • Informatik
Glasklar für Unternehmen beschäftigt sich mit aktuellen Themen und Herausforderungen in der Informations- und Kommunikationstechnologie.

INTERVIEW

INTERVIEW STANDORTVERNETZUNG AUS DER PRAXIS: STANDORTVERNETZUNG BEI GEOINFO IT AG «ALS KMU IST ES UNS WICHTIG, DASS LÖSUNGEN SCHNELL UND UNKOMPLIZIERT UMGESETZT WERDEN.» Die GEOINFO IT AG bezieht schon bald einen zusätzlichen Standort im Metrohmpark in Herisau. Aus diesem Grund wurde eine Standortvernetzung notwendig. Realisiert hat diese die SAK. Im Interview spricht Thomas Frischknecht, Vorsitzender der Geschäftsleitung der GEOINFO IT AG, über das Projekt. Herr Frischknecht, was genau tut Ihr Unternehmen? Die GEOINFO IT AG ist Mitglied der Ostschweizer GEOINFO- Gruppe. Die Gruppe besteht aus sieben Unternehmen an sieben Standorten und rund 160 Mitarbeitenden. Die GEOINFO IT AG hat zwei Standbeine: Die IT-Solutions betreuen als kompetenter Systemintegrator und Cloud Provider KMU in der Deutschschweiz. Die Geo-Solutions erstellt und betreibt das geoportal.ch und weitere Softwares für Geoinformationssysteme und Verwaltungsprozesse. Welche Herausforderung haben Sie in Zusammenarbeit mit der SAK lösen können? Die GEOINFO IT AG hat vor zehn Jahren noch 30 Mitarbeitende beschäftigt. Heute sind es rund 90. Dies hat am Standort Herisau zu enormen Platzproblemen geführt. Mit dem bevorstehenden Umzug der IT-Solutions in den Metrohmpark haben wir nun eine gute Lösung gefunden. Thomas Frischknecht, Vorsitzender der Geschäftsleitung der GEOINFO IT AG Würden Sie die SAK als Partner für die Standortvernetzung weiterempfehlen? Ja, jederzeit. Nach welchen Kriterien haben Sie den Partner für dieses Projekt ausgewählt? Wir arbeiten mit verschiedenen Anbietern zusammen: Swisscom, Cablecom, SAK. Aus früheren Erfahrungen mit der SAK wissen wir, dass Preis und Qualität stimmen. Für die Standortvernetzung innerhalb von Herisau fahren wir mit der SAK einfach am besten. Entscheidend war für uns ausserdem, dass die SAK in Herisau weit verbreitet ist und die Anschlüsse bereits vorhanden sind. Wie hat sich die Zusammenarbeit mit der SAK gestaltet? Bisher war die Zusammenarbeit mit der SAK immer einfach und flexibel. Als KMU ist es uns wichtig, dass Lösungen schnell und unkompliziert umgesetzt werden. Die SAK hat dies gut verstanden und immer entgegenkommend reagiert. Mehr Informationen zu unserem Angebot erhalten Sie in unserem E-Book Unternehmensvernetzung › www.saknet.ch/fuer-unternehmen // 8

DIGITALE TELEFONIE / / DIGITALE TELEFONIE – 2017 WICHTIGER ALS JE ZUVOR. VOIP IN ALLER MUNDE? JA. DENN DIE ANALOGE UND ISDN TELEFONIE WERDEN ABGELÖST. VOIP heisst hier die Alternative. Das heisst, dass die Zukunft der digitalen Telefonie gehört und damit auch die Sprachdaten über den Internetanschluss transportiert werden. Das bringt viele Vorteile mit sich. So kann zum Beispiel fast überall auf der Welt zu Festnetztarifen telefoniert werden. Und es gibt einige Hürden, die es zu umschiffen gilt. Beispielsweise müssen Lift- und Alarmanlagen, Notrufsysteme und anderes mehr neu eingebunden werden. Ein Unternehmen fragt sich zu Recht, ob es seine bestehende Telefonhardware weiterhin nutzen kann. Hier können wir Entwarnung geben. Ja, das geht. Mehr Informationen zur digitalen Telefonie erhalten Sie in unserem E-Book › www.saknet.ch/fuer-unternehmen // 9

Glasklar Magazin

Glasklar für Haushaltskunden
Glasklar - Kundenmagazin für Unternehmen
Schulausflug ins digitale Abenteuer
SAK Glasfaserdienste sowie Beratungs- und Installationspartner
Andreas Schwizer als Bereichsleiter SAKnet bestätigt
Impressionen vom Partnertag
Glasklar Dezember 2016
Glasklar - das Magazin von SAKnet, Juni 2016
Glasklar Herbst 2015. Sonderausgabe St. Gallen.
Glasklar Herbst 2015. Sonderausgabe Gossau.
Glasklar Frühjahr 2015. Erste Kundenmeinungen.
Glasklar Ausgabe August 2014