Aufrufe
vor 5 Monaten

Glasklar - Kundenmagazin für Unternehmen

  • Text
  • Rechenzentrum
  • Ostschweiz
  • Unternehmen
  • Zusammenarbeit
  • Betrieb
  • Telefonie
  • Dienstleistungen
  • Projekt
  • Orbitron
  • Informatik
Glasklar für Unternehmen beschäftigt sich mit aktuellen Themen und Herausforderungen in der Informations- und Kommunikationstechnologie.

ÜBER DEN TELLERRAND –

ÜBER DEN TELLERRAND – INTERVIEW MIT ALEXANDRA ASFOUR / / IN 7 SCHRITTEN ZUR E-MOBILITÄT IM UNTERNEHMEN «WER MIT DEM ELEKTROAUTO FÄHRT, VERBRAUCHT NUR HALB SO VIEL ENERGIE!» Die Frage nach mehr E-Mobilität stellt sich heute wohl mancher Flottenverantwortlicher. Alexandra Asfour, Projektleiterin E-Mobilität bei der St. Gallisch-Appenzellische Kraftwerke AG, beantwortet im Interview unsere Fragen und nennt die Schritte, die ein Unternehmen auf dem Weg zur E-Mobilität gehen sollte. Alexandra Asfour, Projektleiterin E-Mobilität, SAK Frau Asfour, was ist an einem Elektroauto so besonders? Das Antriebssystem und die sich daraus ergebende Energieeinsparungsmöglichkeit und Kostenstruktur. Verglichen mit einem Verbrennungsmotor ist der Elektromotor sehr einfach gestrickt. Er speist sich durch eine Batterie, hat nur eine drehbare Welle und damit kaum mechanischen Verschleiss. Das Elektroauto kennt im Gegensatz zum Auto mit Verbrennungsmotor weder Gangschaltungs-, noch Abgas- und Auspuffsysteme, weder Öl- und Zahnriemen, noch Kolben, Ventile oder Zündkerzen. Es benötigt daher kaum Wartung. Was es braucht sind sehr leistungsfähige Batterien. Sie bestimmen Fahrvergnügen und Reichweite. Entsprechend gestaltet sich die Rechnung: Elektroautos sind bislang teurer in der Anschaffung und sehr viel günstiger in Betrieb und Unterhalt. // 20

«SEIT ZWEI JAHREN SETZEN WIR FÜR DIE SAK ZWEI ELEKTRONISCH BETRIEBENE VW GOLF EIN. DIE ANSCHAFFUNGSKOSTEN LAGEN BEI JE 40’000 CHF, DIE EFFEKTIVE REICHWEITE BETRÄGT JE CA. 140 KM. VOR KURZEM HABEN WIR UNSERE FLOTTE MIT EINEM ELEKTROGOLF DER NEUEN GENERATION ERGÄNZT. GLEICHE ANSCHAFFUNGSKOSTEN. DIE EFFEKTIVE REICH- WEITE LIEGT NUN BEI 200 KM. DIE BATTERIELEISTUNG VERBESSERT SICH ALSO ZUNEHMEND BEI GLEICHBLEIBEN- DEN KOSTEN FÜR DIE ELEKTROFAHRZEUGE.» // 21

Glasklar Magazin

Glasklar für Haushaltskunden
Glasklar - Kundenmagazin für Unternehmen
Schulausflug ins digitale Abenteuer
SAK Glasfaserdienste sowie Beratungs- und Installationspartner
Andreas Schwizer als Bereichsleiter SAKnet bestätigt
Impressionen vom Partnertag
Glasklar Dezember 2016
Glasklar - das Magazin von SAKnet, Juni 2016
Glasklar Herbst 2015. Sonderausgabe St. Gallen.
Glasklar Herbst 2015. Sonderausgabe Gossau.
Glasklar Frühjahr 2015. Erste Kundenmeinungen.
Glasklar Ausgabe August 2014